Ergebnisse

Logo_Pusteblume


Begleituntersuchungen zu den Tabakpräventions-Kampagnen des BAG1

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) lancierte im Jahr 2001 seine massenmediale Tabakpräventionskampagne, die Bestandteil des nationalen Programms zur Tabakprävention 2001-2007 ist („Rauchen schadet .._“ und „BRAVO - weniger Rauch, mehr Leben“). Die Kampagne wurde bisher zweimal evaluiert (www.bravo.ch).
Begleitend zu den Evaluationen werden im Rahmen des Tabakmonitoring ausgewählte Aspekte zur Wahrnehmung und Einschätzung der Kampagne untersucht.

Bewertung der Kampagnenbotschaft 2006: "Bravo - Weniger Rauch, mehr Leben"

Die Idee der Kampagne 2006 wurde von insgesamt 86 Prozent als sehr gut oder eher gut bewertet. Am besten fielen die Ergebnisse in der italienischsprachigen Schweiz aus, wobei hier wiederum die vergleichsweise kleine Stichprobe berücksichtigt werden muss. Frauen und jüngere Personen bewerten die Kampagnenbotschaft etwas positiver. Der deutlichste Unterschied zeigt sich zwischen RaucherInnen und NichtraucherInnen: Während 38 Prozent der Rauchenden die Idee als ‚sehr gut’ bezeichnen, beträgt dieser Anteil bei den Nichtrauchenden 65 Prozent.

 

Bericht Bravo - Weniger Rauch mehr Leben 2006
Forschungsbericht Rauchen schadet.._
Kurzbericht Rauchen schadet.._

(Publikationsdatum Bericht BRAVO-Weniger rauch mehr Leben: April 2007)

1Keller, R., Krebs, H., Radtke, T. & Hornung, R. (2007). BRAVO – Weniger Rauch, mehr Leben. Begleituntersuchung zur Kampagne 2006. Tabakmonitoring – Schweizerische Umfrage zum Tabakkonsum. Im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit, Gesundheitspolitik, Fachstelle Tabakpräventionsfonds. Zürich: Psychologisches Institut der Universität Zürich, Sozial- und Gesundheitspsychologie.

 

Tabakmonitoring – Schweizerische Umfrage zum Tabakkonsum. Entwicklung und Implementierung im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG). Finanziert durch den Tabakpräventionsfonds. Copyright © 2007 Tabakmonitoring Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.